^

Musikalische Früherziehung

Die musikalische Früherziehung bietet bereits Kleinkindern die Möglichkeit, sich mit Klängen und Musik zu beschäftigen. Im Musikgarten lernen die Kleinsten kennen, wie die unterschiedlichen Instrumente klingen und erfahren und erleben den Rhythmus.

Die Klangstraße ist ein Konzept für elementares Musizieren mit Kindern ab vier Jahren. Darin sind Singen, Hören und Bewegung wichtige Bereiche, die mit relativer Solmisation und Rhythmussprache verbunden werden. In den Kursen werden der Aufbau von Melodien und rhythmische Anwendungen erlernt. Darüber hinaus wird gesungen, getanzt und gespielt. Vorrangiges Ziel ist Musik zu erleben und zu gestalten.

In der Klangstraße 2 wird der Tonumfang auf die ganze Oktave ausgeweitet. Der progressive Aufbau des Unterrichtswerks zeigt sich in neuen und vertrauten Liedern, Spielen und Tänzen. Alter und Entwicklungsstand der Kinder wie auch die Zusammensetzung der Gruppe bestimmen das Tempo, in dem das ganzheitlich angelegte Konzept verwirklicht wird. Ziel ist es, die Kinder musikalisch, motorisch und psychosozial –also in ihrer Gesamtpersönlichkeit – zu fördern.

Interessenten wenden sich einfach an unsere Ansprechpartner.